10. Mai 2016

mutares steigert erneut Profitabilität im ersten Quartal 2016

Der mutares-Konzern (ISIN: DE000A0SMSH2) konnte im ersten Quartal 2016 bei einem Umsatz von EUR 152,8 Mio. sein operatives Ergebnis (EBITDA) auf EUR 4,4 Mio. steigern. Der Vorstand erwartet für 2016 ein weiteres Rekordjahr mit reger Transaktionsaktivität im weiteren Jahresverlauf.

Im ersten Quartal 2016 konnte der mutares-Konzern einen Umsatz von EUR 152,8 Mio. (Q1 2015: EUR 169,9 Mio.) erwirtschaften. Die Umsatzentwicklung wurde durch Konsolidierungseffekte aufgrund der in den vergangenen zwölf Monaten erfolgten Exits belastet. Das operative Ergebnis (EBITDA) konnte insbesondere aufgrund des Restrukturierungsfortschritts in den im Jahr 2015 erworbenen Beteiligungen auf EUR 4,4 Mio. (Q1 2015: 4,2 Mio.) gesteigert werden. Die operative Leistungsfähigkeit des Konzerns sowie die Restrukturierungskompetenz von mutares konnte somit erneut bewiesen werden. Für den weiteren Jahresverlauf kann aufgrund der attraktiven Transaktionspipeline mit einer hohen M&A-Tätigkeit gerechnet werden. Der Vorstand erwartet für 2016 daher ein weiteres Rekordjahr.

Unternehmensprofil der mutares AG

Die mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Zuge einer Neupositionierung des Eigentümers veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial besitzen. mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Teams mit dem Ziel, eine deutliche Wertsteigerung zu erreichen. Dabei steht die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum im Vordergrund. Die Aktien der mutares AG werden im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol MUX (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

mutares AG
Soh-Pih Mariette Nikolai
Investor Relations & Corporate Communications
Tel. +49 89 9292776-0
Fax +49 89 9292776-22
ir@mutares.de
www.mutares.de