9. Mai 2017

mutares startet mit starken Zahlen im Q1 2017

Der mutares-Konzern (ISIN: DE000A0SMSH2) konnte im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Umsatzanstieg um 36 Prozent auf EUR 208,2 Mio. und ein sehr starkes operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 21,5 Mio. erzielen. Der Vorstand erwartet für 2017 ein Rekordjahr mit einer regen Transaktionsaktivität in den kommenden Monaten.

Im ersten Quartal 2017 konnte der mutares-Konzern den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf EUR 208,2 Mio. (Q1-2016: EUR 152,7 Mio.) steigern. Besonders erfreulich ist das starke Umsatzwachstum der Beteiligungen STS (plus 59 Prozent im Vergleich zu Q1-2016, inkl. Add-on-Akquisition), Elastomer Solutions (13 Prozent) und Zanders (10 Prozent). Ein weiterer Umsatztreiber war die Erstkonsolidierung von Balcke-Dürr.

Das operative Ergebnis (EBITDA) belief sich auf EUR 21,5 Mio. (Q1-2016: EUR 4,2 Mio.). Hervorzuheben sind signifikante Ergebnisverbesserungen im ersten Quartal 2017 bei A+F (plus 60 Prozent im Vergleich zu Q1-2016), STS (53 Prozent) und Elastomer Solutions (40 Prozent). Der größte Beitrag wurde durch den Erlös aus dem Verkauf von EUPEC Deutschland generiert.

Um Investoren noch häufiger über die operative Entwicklung der Konzernsegmente zu informieren wird mutares von nun an den NAV quartalsweise veröffentlichen. Der stärkste Treiber für den NAV war die sehr gute Entwicklung im Automotive-Segment, die das Budget deutlich übertroffen hat.

Segment

NAV zum 31.03.2017 (in Mio. EUR)

Automotive

113,1

Wood & Paper

39,3

Construction & Infrastructure

51,2

Engineering & Technology

66,4

Consumer Goods & Logistics

26,3

Nettofinanzmittel

20,9

Gesamt

317,2

Aufgrund der nachhaltig attraktiven Transaktionspipeline rechnet der Vorstand mit weiteren drei Akquisitionen in den kommenden Monaten. Der Vorstand erwartet für 2017 ein Rekordjahr und sieht mutares für das Erreichen der Wachstumsziele gut gerüstet.

Unternehmensprofil der mutares AG

Die mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Zuge einer Neupositionierung des Eigentümers veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial besitzen. mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Teams mit dem Ziel, eine deutliche Wertsteigerung zu erreichen. Dabei steht die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum im Vordergrund. Die Aktien der mutares AG werden an der Frankfurter Börse unter dem Symbol „MUX“ (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

mutares AG
Soh-Pih Mariette Nikolai
Investor Relations & Corporate Communications
Tel. +49 89 9292776-0
Fax +49 89 9292776-22
ir@mutares.de
www.mutares.de