31. August 2015

mutares erwirbt den Pipelinehersteller BSL als Add-on-Akquisition für EUPEC

Die mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) hat den französischen Pipelinehersteller BSL Pipes and Fittings SAS erworben. Nach der sehr erfolgreichen Entwicklung von EUPEC investiert mutares in das zweite Unternehmen im Markt für Öl- und Gaspipelines.

mutares hat die BSL Pipes and Fittings SAS (BSL), einen Hersteller von geschweißten Pipelinekomponenten mit einer Länge von bis zu 12 Metern, erworben. Die Transaktion ist Teil der Refokussierung der französischen Industriegruppe Génoyer SA auf ihr Kerngeschäft.

BSL erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Umsatz von EUR 21 Mio., vorrangig mit Endabnehmern aus der Öl- und Gasindustrie und beschäftigt am Sitz in Billy-sur-Aisne in Nordfrankreich circa 100 Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund der weiterhin steigenden globalen Nachfrage nach Öl und Gas, bietet die gegenwärtige Projektaktivität im Pipelinegeschäft eine solide Basis für zukünftiges Wachstum.

BSL ist eine ideale Ergänzung zu der im Jahr 2012 erworbenen EUPEC, einem Hersteller von Pipelinebeschichtungen, der sich in den vergangenen drei Jahren hervorragend entwickelt hat. Mit voraussichtlich über EUR 10 Mio. EBITDA in 2015 ist EUPEC einer der wichtigsten und profitabelsten Wachstumstreiber des mutares-Konzerns. Aufgrund der komplementären Kundenstruktur im On- und Off-shore-Bereich, der vertikalen Integration beider Einheiten zum Lösungsanbieter sowie Optimierungspotenzialen im Workflow, ist der Zukauf eine optimale strategische Ergänzung sowie ein wichtiger Meilenstein in der Weiterentwicklung des Pipelinegeschäftes von EUPEC.

Darüber hinaus stellt die Entscheidung zum Bau einer zweiten Nord-Stream-Pipeline bis zum Jahr 2019 eine erhebliche Chance für das europäische Pipelinegeschäft dar. EUPEC war bereits im ersten Nord-Stream-Projekt der exklusive Zulieferer für die Pipelinebeschichtung und besitzt das einzige dazu geeignete Werk an der Ostseeküste. Das damalige Projektvolumen lag bei über EUR 700 Mio..

Dr. Axel Geuer, CEO von mutares, unterstreicht: „Mit BSL tätigen wir bereits die zweite Add-on-Akquisition in diesem Jahr und untermauern somit das Ziel des verstärkten strategischen Ausbaus unseres Portfolios. Darüber hinaus konnten wir unseren aktiven M&A-Ansatz durch die Veräußerung von zwei Beteiligungen im Jahr 2015 erfolgreich unter Beweis stellen.“

Durch die rege Transaktionstätigkeit in diesem Jahr erwirtschaftet die mutares-Gruppe aktuell einen annualisierten Umsatz von über EUR 850 Mio.. Der Ausblick auf ein Umsatzniveau von EUR 1,8 Mrd. im Jahr 2018 kann somit nochmals bestätigt werden.

Unternehmensprofil der mutares AG

Die mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Zuge einer Neupositionierung des Eigentümers veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial besitzen. mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Teams mit dem Ziel, eine deutliche Wertsteigerung zu erreichen. Dabei steht die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum im Vordergrund. Die Aktien der mutares AG werden im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol MUX (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

mutares AG
Christoph Himmel
Investor Relations & Unternehmenskommunikation
Tel. +49 89 9292776-0
Fax +49 89 9292776-22
ir@mutares.de
www.mutares.de