6. August 2014

mutares AG – Vorläufige Konzern-Halbjahreszahlen auf Rekordniveau

Im 1. Halbjahr 2014 konnte die mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) ihre Umsatzerlöse im Konzern gegenüber dem Vergleichszeitraum um 111% auf den Rekordwert von 307,5 Mio. EUR (1. Halbjahr 2013: 145,8 Mio. EUR) steigern. Das EBITDA hat sich im Berichtszeitraum um 55% auf 10,4 Mio. EUR (1. Halbjahr 2013: 6,7 Mio. EUR) erhöht.

Der im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Münchner Restrukturierungsspezialist mutares (WKN A0SMSH) erzielte im 1. Halbjahr 2014 neue Rekorde bei Umsatz und EBITDA. Auf Basis vorläufiger Zahlen stiegen die Konzern-Umsatzerlöse im 1. Halbjahr 2014 gegenüber dem Vergleichszeitraum deutlich um 111% auf 307,05 Mio. EUR. Dieser Anstieg ist im Wesentlichen auf die erstmalige Einbeziehung der Beteiligungen PIXmania Group und STS Acoustics zurückzuführen. Das EBITDA erhöhte sich im Berichtszeitraum von 6,7 Mio. EUR auf 10,4 Mio. EUR. Hierzu hat neben der Erstkonsolidierung der PIXmania Group vor allem die erfreuliche Entwicklung des bestehenden Portfolios beigetragen. Dabei ist die positive Entwicklung der Beteiligungen Artmadis und Elastomer Solutions besonders erwähnenswert. Auch EUPEC konnte durch die Akquisition von weiteren Großprojekten seine dynamische Entwicklung fortsetzen.

Die Bilanz der mutares konnte im 1. Halbjahr 2014 weiter gestärkt werden: Das Eigenkapital im Konzern erhöhte sich von 37,9 Mio. EUR zum 31. Dezember 2013 auf 39,6 Mio. EUR zum 30. Juni 2014. Die Netto-Liquidität beträgt zum Stichtag 62,6 Mio. EUR (31. Dezember 2013: 19,2 Mio. EUR).

Restrukturierung von PIXmania schreitet voran

Die PIXmania Group, ein führender europäischer E-Commerce-Händler mit Sitz in Paris, gehört seit dem 01. Januar 2014 zum mutares Konzern. In den ersten sechs Monaten konnten bereits erste Erfolge auf dem Weg der Restrukturierung erzielt werden. Kostenseitig wurden zahlreiche operative Verbesserungen vorgenommen, die sich bereits im Ergebnis widerspiegeln.

Positiver Ausblick

Das Geschäftsjahr 2014 wird erneut ein Rekordjahr für mutares mit erwarteten Umsatzerlösen im Konzern von mindestens 650 Mio. EUR. Die Restrukturierung bei der in 2013 erworbenen italienischen Beteiligung STS Acoustics schreitet rasch voran, so dass das Unternehmen operativ (EBITDA) bereits wieder profitabel arbeitet. Auch das Geschäft des Pipeline-Coating-Unternehmens EUPEC entwickelt sich sehr positiv. Es ist daher auf Konzernebene mit einer Ergebnisverbesserung gegenüber dem Geschäftsjahr 2013 zu rechnen. Auf der Transaktionsseite rechnet der Vorstand im zweiten Halbjahr 2014 mit reger Aktivität auf der Buy- wie auf der Sell-Side. Die Pipeline ist weiterhin sehr gut gefüllt.

Unternehmensprofil der mutares AG

Die mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Zuge einer Neupositionierung des Eigentümers veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial besitzen. mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Teams mit dem Ziel, eine deutliche Wertsteigerung zu erreichen. Dabei steht die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum im Vordergrund. Die Aktien der mutares AG werden im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse (Entry Standard) unter dem Symbol MUX (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 
mutares AG
Christoph Himmel
Investor Relations & Unternehmenskommunikation
Tel. +49 89 9292776-0
Fax +49 89 9292776-22
ir@mutares.de
www.mutares.de