30. Oktober 2009

Insolvente Escada AG vollzieht Primera-Transaktion nicht

Der Vorstand der Escada AG und der vorläufige Insolvenzverwalter des Unternehmens, Dr. Christian Gerloff, stimmen dem Vollzug des am 25. Mai 2009 vom Vorstand unterzeichneten Vertrags über den Verkauf der Primera Gruppe an die mutares AG nicht zu und treten vom Vertrag zurück.

Die mutares AG konnte bei der operativen Sanierung der Primera, insbesondere im Working Capital Management und bei der Reduzierung der Gemeinkosten, gemeinsam mit den Teams in München und Münster bereits zahlreiche Erfolge erzielen. mutares verpflichtete sich, die Geschäfte der Primera-Gruppe in ihrer jetzigen Form fortzuführen und stellte dem Insolvenzverwalter und Escada hierfür umfangreiche Sicherheiten zur Verfügung. Zudem besaß mutares eine Finanzierungszusage über € 7,5 Mio. für die Primera-Gruppe.

Die mutares AG, München, erwirbt mittelständische Unternehmen und Unternehmensteile, die im Zuge einer Neupositionierung des Eigentümers veräußert werden und ein klares operatives Verbesserungspotenzial besitzen. mutares unterstützt seine Beteiligungsunternehmen aktiv mit eigenen Teams mit dem Ziel, eine deutliche Wertsteigerung zu erreichen. Dabei steht die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum im Vordergrund.

Die Aktien der mutares AG werden im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol MUX (ISIN: DE000A0SMSH2) gehandelt.

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:

mutares AG
Susanne Staudt
Investor Relations & Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)89 9292776-0
Fax +49 (0)89 9292776-22
info@mutares.de